Feucht & fröhlich: Badespaß in der Region

ACHTUNG! Öffnungszeiten und Hygieneregeln hängen von der aktuellen Corona-Lage ab. Klicken Sie für diese und weitere wichtige Infos einfach auf den Link zum Bad oder See.

Feucht & fröhlich: Badespaß in der Region

Wagen Sie an heißen Tagen auch gern den Sprung ins kalte Wasser?

Dafür gibt es in Ruhrgebiet und Münsterland reichlich Gelegenheit – nicht nur im allseits bekannten Seebad Haltern am See. Eine kleine Auswahl reizvoller Freibäder und Badeseen stellen wir Ihnen hier vor.

Schwimmen oder Skifahren?

Haarener See

Als größter von fünf Baggerseen in Hamm-Uentrop wurde der Haarener See 2008 zu einem Strandbad umgestaltet. Besondere Attraktion vor Ort ist die Wassersportanlage: mit zwei Seilbahnen für alle, die auf Skiern oder einem Wakeboard übers Wasser gleiten wollen. Eine Übungsbahn für Anfänger inbegriffen. Zur Entspannung davor oder danach bieten sich Sonnenterrasse, Sandstrand und Liegewiese an. Hier treffen sich auch diejenigen kleinen und großen Gäste, die einfach nur schwimmen gehen oder anderen beim Rein­fallen zuschauen möchten.

 

Weitere Angebote am Haarener See: eine Badebucht mit Flachwasser­bereich, Beachsoccer- und Beachvolleyballfelder und buchbare Grillplätze mit Tischen und Bänken. Über den Radweg auf der ehemaligen Zechen­bahntrasse ist der See übrigens auch mit dem Drahtesel gut zu erreichen.

 

Adresse: Sundernstraße 10, Hamm

Auf einen Klick: wichtige Infos für Ihren Ausflug zum Haarener Baggersee

Freizeitspaß dank Freiwilligen

Schwimmbad

Guido-Heiland-Bad

Eigentlich sollte es „Das Guido“ in Alt-Marl schon lange nicht mehr geben. 1991 fiel die Entscheidung, das Bad aus finanziellen Gründen zu schließen. Doch zahlreiche Bürger*innen wollten sich damit nicht abfinden und wurden aktiv. Sie gründeten den Verein „Volksbad Marl e.V.“ und eröffneten im Mai 1992 wieder. Seither haben sie das Guido-Heiland-Bad mit vereinten Kräften renoviert und modernisiert und organisieren ehrenamtlich den Betrieb. So heißt das Freibad bei den Marler*innen ganz zu Recht “unser Guido” und überzeugt mit vielfältigen Angeboten.

 

Hier gibt es Becken für Schwimmer, Nichtschwimmer und Babys, eine Rut­sche und einen Sprungturm bis 7,5 m. Hinzu kommen große Liegewiesen mit Ruhezone und ein Kinderspielplatz mit Matschbereich. Beachsoccer oder Beachvolleyball können Sie hier ebenso spielen wie Tischtennis und Boule. Und als besonderen Mehrwert in Sachen Gesundheit hat “das Guido” einen Natur-Kneipp-Weg im Bach zu bieten.

 

Adresse: Kanzlerstraße 40, Gelsenkirchen

Auf einen Klick: wichtige Infos zum Guido-Heiland-Bad

Echt chillige Idylle

Ternscher See

Ein idyllischer Badesee, Sprungturm, reichlich Sandstrand, Liegewiese: Das sind die wichtigsten Angebote des Naturfreibads Ternscher See in Selm. Die Gäste genießen die Natur, gehen schwimmen, treiben auf Luftmatratzen dahin oder werfen die Angel aus. Wer Herausforderungen sucht, nutzt den Boardverleih vor Ort, um sich im Stand-up-Paddling zu üben. Spielplätze, Tischtennisplatte, Bolzwiese und Beachvolleyballfeld sorgen für Abwechs­lung an Land. Und wenn Sie am Strand online sein möchten (oder müssen), können Sie für die gewünschte Dauer ein WLAN-Ticket erwerben. Warum also nicht mal das Büro an den See verlegen und die Sonne genießen?

 

Wer die Ternscher Seeluft länger genießen möchte, schlägt seine Zelte auf dem zugehörigen Campingplatz auf oder bucht eine der dort vorhandenen Unterkünfte. Eine Option: die Safarizelte direkt am Strand. Der Eintritt ins Bad ist dann inbegriffen. Achtung: Hunde und andere Haustiere dürfen Sie hier leider nicht mitbringen!

 

Adresse: Strandweg 103, Selm

Auf einen Klick: wichtige Infos rund ums Strandbad Ternscher See

Seepark TernscheSeepark Ternsche

O sole mio!

Warum schwimmt man im Salzwasser oben?

Das Gefühl, im oder auf dem Wasser zu schweben – der sogenannte „Floating“-Effekt – hängt mit dem Salzgehalt zusammen. In Werne ist er mit 6% schon sehr deutlich spürbar; in Deutschland rekordverdächtig ist die Franken-Therme in Bad Windsheim mit 26,9%.

Solebad Werne

Von 2016 bis 2019 neu errichtet, ist es nach eigener Aussage „das größte und modernste Solebad der Region“. Hier kommen Salzwasserfreunde voll auf ihre Kosten. Auf 560 m2 können Sie drei Funktionsbereiche nach Bedarf nutzen: für Wassergymnastik, um Bahnen zu schwimmen oder um sich einfach treiben zu lassen. Massagedüsen, Sprudelliegen und Schwall­duschen inbegriffen. Dank der hohen Wassertemperatur von 33° lässt sich die Freiluftsole übrigens das ganze Jahr über genießen – genauso wie die 80 m lange Rutsche mit Lichteffekt und Zeitmessung im innenliegenden Familienbereich.

 

Wer lieber salzfrei Strecke machen möchte, springt ins angrenzende 50-m-Sportbecken mit acht Bahnen. Für die jüngsten Gäste gibt es ein Kinder­becken mit Wasserspielgarten. Trocknen lassen, spielen, lesen oder gar nichts tun können Sie anschließend wunderbar in verschiedenen Liege- und Aufenthaltsbereichen rund ums Wasser. 

 

Adresse: Am Hagen 2, Werne

Auf einen Klick: wichtige Infos rund um Ihren Besuch des Solebads Werne

Badekomfort ohne Chemie

Naturbad Olfen

Fisch und Frosch, Schilf und Alge sucht man in den verschiedenen Schwimmbecken dieses modernen Naturbads vergeblich. Dafür findet man eine abwechslungsreiche Anlage mit bekiesten Randbereichen und sichtbar sauberem chlorfreiem Wasser vor, das ohne Chemie gereinigt wird. Die Highlights: ein Wellnessbereich mit Massage- und Schwalldüsen und ein Aussichtsturm, der zugleich Sprungplattform ist. Besonders beliebt bei den Kindern sind die 11,5 m lange Wellenrutsche und das Hüpfkissen für gemein­same Luftsprünge. In Sachen Sport punktet das Naturbad außerdem mit einem Beachvolleyball-Feld und einer Beachsoccer-Anlage nach FIFA-Maßen. Sehr beliebt ist auch der kleine Calisthenics-Parcours. Mehr über diese Freiluftsportart verrät Ihnen der Blog-Beitrag “Darum lohnt sich ein Ausflug nach... Olfen”.

 

Ein großer Strandbereich mit Dünen und Strandhafer sorgt für Urlaubs­feeling. Wie von Nord- und Ostsee gewohnt, können Sie auch hier Sonnenschirm, Strandkorb oder Liege mieten. Wer lieber im Grünen chillt, sucht sich ein ruhiges Plätzchen auf der großen Liegewiese.   

 

Adresse: Alleeweg 4, Olfen

Auf einen Klick: wichtige Infos zu Ihrem Besuch im Naturbad Olfen

Und wie steht’s um die Wasserqualität?

Das ist vor allem bei Badeseen oft die Frage. Antworten gibt das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen – auf einer eigenen Homepage für Badegewässer in NRW. Hier finden Sie unter anderem eine interaktive Karte sowie eine Liste mit Bewertung der Wasserqualität. Plus allgemeine Baderegeln und Auskunft zu oft gestellten Fragen (FAQ). Und nebenbei lernen Sie weitere schöne Badeseen der Region kennen.

Stimmt die Wasserqualität?

Bildrechte

AdobeStock_33062926
AdobeStock_205248488
AdobeStock_216546867
AdobeStock_434128766
Seepark Ternsche

Mehr in dieser Kategorie

Darum lohnt sich ein Ausflug nach Marl

Wir verraten euch, warum sich ein Ausflug in den industriegeprägten Ort lohnt.

Jetzt lesen